ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Neue Ampelregelung bei Schlagsdorf

Guben. Auf eine veränderte Schaltweise der Ampelanlage am Grenzübergang bei Schlagsdorf müssen sich ab Mittwoch die Kraftfahrer einstellen. (pm/te)

Wie der Landesbetrieb Straßenwesen mitteilt, kommt dann eine "vollverkehrsabhängige Steuerung" der Ampel zum Einsatz. Wie von Andreas Pfister von der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises zu erfahren war, bedeutet das, dass die Ampel umschaltet, wenn ein Verkehrsteilnehmer über eine der in den Fahrbahnen eingebrachten Schleifen fährt. Ansonsten bleibe die Ampel auf der Hauptstraße, in diesem Fall die Verbindung der Grenzbrücke mit der B 97, dauerhaft grün, so Pfister.

Mit der Umstellung kommt es zu einer weiteren wichtigen Veränderung: Die Nebenstraßen aus Richtung Guben und Klein Gastrose werden künftig in einer Grünphase zusammengefasst und gleichzeitig freigegeben, sodass der jeweilige Linksabbieger nun dem Gegenverkehr die Vorfahrt zu gewähren hat, teilt der Landesbetrieb mit. "Bisher konnten die Linksabbieger aus Richtung Guben und Klein Gastrose konfliktfrei abbiegen, da der Gegenverkehr zu dieser Zeit Rot hatte", heißt es in der Mitteilung. Die für das bisherige Linksabbiegen aus den Nebenrichtungen vorhandenen Räumsignale würden für eine Übergangszeit als Warn-Blinker (gelbes Blinklicht) eingesetzt, später aber vollständig abgebaut.

Auf die veränderte Verkehrsregelung werde, ebenfalls für eine Übergangszeit, an den beiden Nebenstraßen mit zusätzlichen Verkehrszeichen etwa 150 bis 200 Meter vor dem Knotenpunkt hingewiesen. Begründet wird die Neuregelung mit den veränderten Verkehrsströmen nach Fertigstellung der Gubener Ortsumgehung. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich auf die veränderten Gegebenheiten einzustellen.

Im Sommer des Jahres 2004 war es unmittelbar nach einer Änderung der Vorfahrtsregeln an der Kreuzung zu einem Unfall gekommen, bei dem zwei Autoinsassen starben.