ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:38 Uhr

Politik
Neubau für Vereinshaus bleibt fraglich

Taubendorf. Für den Neubau des Vereinshauses in Taubendorf stellt die Gemeinde Schenkendöbern jetzt 150 000 Euro in Aussicht. Darüber informiert Bürgermeister Peter Jeschke (CDU) auf der jüngsten Gemeindevertretersitzung in Schenkendöbern.

„Der Verein soll sich das Leag-Geld nehmen und verbauen“, sagte er. Der Tagebaubetreiber hatte die Summe zur Verfügung gestellt, die momentan noch auf dem Konto der Gemeinde „schlummert“. Allerdings reicht das Geld für einen kompletten Neubau nicht aus, wie Ortsvorsteher Jürgen Handreck auf RUNDSCHAU-Nachfrage einräumt. Den Planungen zufolge sind dafür rund 400 000 Euro nötig. Das bisherige Vereinshaus ist zu klein, eine reine Erweiterung sei bautechnisch nicht sinnvoll. Das Haus gehört der Gemeinde Schenkendöbern.