Bei der Standortkonferenz der Stadt Guben stand in dieser Woche das Industriegebiet im Fokus. Eingeladen waren Vertreter der ortsansässigen Unternehmen. Bürgermeister Fred Mahro (CDU) berichtete laut einer Mitteilung der Stadt über die Entwicklung des Industriegebietes im aktuellen Geschäftsjahr, über künftige Maßnahmen und die Entwicklung der Trink- und Abwasserpreise. Fachbereichsleiter Sven Rogosky erläuterte zudem die möglichen Modernisierungsmaßnahmen, die im Zuge des Bebauungsplanes Nummer 30 einhergehen könnten. Ein Ausbau der Gleisanlagen, der Medienversorgung und der Videoüberwachung wären demnach mögliche Erweiterungen, die mit dem Bebauungsplan in Verbindung stehen könnten. Mit der Modernisierung der Infrastruktur werde die Attraktivität für zukünftige Neuansiedlungen weiter gesteigert.