Gibt es für das einstige Gubener KIno an der Karl-Marx-Straße doch noch eine Zukunft? Bürgermeister Fred Mahro kündigte am Mittwoch vor den Stadtverordneten an, dass dafür eine neue Initiative gestartet werden soll. Was aus dem einstigen „Filmtheater Friedensgrenze“ werden könnte, verriet das Stadtoberhaupt unterdessen nicht. Das denkmalgeschützte Haus wurde bis zum Jahr 2000 als Kino genutzt und verfällt seitdem. Kurzzeitig wurde es als Veranstaltungsort für Partys genutzt. Die Idee, dort einen Indoor-Spielplatz einzurichten, stieß bei den Stadtverordneten eher auf Ablehnung. Nun also könnte ein neuerlicher Versuch einer Nutzung unternommen werden. Foto: Ten