| 02:37 Uhr

"Nach Regen kommt Sonnenschein"

Clown Rally unterhielt die Mädchen und Jungen mit Ballonage und Liedern beim Herbstfest in der Obersprucke. Die Angebote für die Kinder waren kostenfrei.
Clown Rally unterhielt die Mädchen und Jungen mit Ballonage und Liedern beim Herbstfest in der Obersprucke. Die Angebote für die Kinder waren kostenfrei. FOTO: Ute Richter/utr1
Guben. Das Herbstfest in der Gubener Obersprucke ist in jedem Jahr ein Höhepunkt für die Bewohner. Stadtteilmanagerin Viktoriya Scheuer hatte ein buntes, umfangreiches Programm für die Besucher zusammengestellt – und auch das Wetter spielte wider Erwarten mit. Ute Richter / utr1

Guwo-Geschäftsführer Peter Wiepke begrüßte die zahlreich erschienenen Besucher. Er versprach sofort schnelle Hilfe für die Geschäftsinhaber in der Ladenpassage, bei denen es erst vor Kurzem gebrannt hatte. Betroffen waren drei Geschäfte sowie ein Fitness-Studio. Jannette Weber von Jannett Textilien hatte es am härtesten von allen getroffen. Doch am Samstag ergriff sie das Mikrofon und bedankte sich bei ihren treuen Kunden für die aufmunternden Worte und den Zuspruch, den sie in den vergangenen Wochen von vielen Seiten erhalten hatte.

"Nach Regen kommt Sonnenschein", sagte sie. Gleichzeitig bestätigte sie jetzt auch offiziell, dass ihr Textilgeschäft ab dem 15. Oktober vorübergehend in der Frankfurter Straße zu finden sein wird. Im Rahmen der traditionellen Gubener Altstadtnacht wird sie gemeinsam mit Heidis Geschenkboutique ihr Geschäft im ehemaligen Chelsea-Laden eröffnen. "Aber wir hoffen, dass es spätestens im Frühjahr hier oben in der Obersprucke wieder weitergehen kann", sagte sie.

Auf eine nur übergangsweise Eröffnung ihres Ladens in der Altstadt will sich hingegen Sylvia Goebel von Tiffany-Moden nicht festlegen. "Ich bin mir noch nicht ganz sicher, was ich machen werde", sagte sie am Samstag. Aber auch sie verspricht, dass es weitergehen wird, sobald die Räume im Komplex Obersprucke wieder hergestellt sind. Und wenn es den beiden Frauen am Samstag mit Sicherheit auch schwerfiel, vor ihren zerstörten Läden zu stehen, so zeigten doch beide mit ihrer Anwesenheit Flagge.

Apfelkönigin Antonia Lieske zeigte hingegen die traditionelle Spendenbox, mit der traditionsgemäß die amtierende Gubener Majestät Geld für künftige Veranstaltungen im Wohnpark Obersprucke sammelt. Kathrin Lieske und ihr Team vom Netzwerk Gesunde Kinder hatten wieder jede Menge Beschäftigungsmöglichkeiten für die jüngsten Gubener mitgebracht. Reiten auf Pferden und Erkunden eines Feuerwehrautos waren ebenso möglich wie das Testen der Zielgenauigkeit am "Lodrian" der Feuerwehr. Wichtig für Stadtteilmanagerin Viktoriya Scheuer ist es bei jedem Fest in der Obersprucke, dass alle Angebote für den Nachwuchs kostenfrei sind.

Die Europaschüler und die Pestalozzi-Gymnasiasten verkauften Kuchen und setzen den Erlös für ihre Abitur- oder Abschlussfeier ein. Für reichlich Abwechslung auf dem Schillerplatz sorgten Auftritte der Mädchen des Jazz-Dance-Club Cottbus 99 sowie einer Akrobatikgruppe aus Letschin. Clown Rally verzauberte die Kinder mit einem bunten Unterhaltungsprogramm und beschenkte sie mit unterschiedlichsten Ballonkunstwerken. Ramona und Hannes präsentierten eigene Songs, Countrymusik, aber auch Stücke anderer Musikrichtungen. Den Abschluss des Herbstfestes bildete eine Feuershow von Ravenchild.

Viktoriya Scheuer war sehr froh, dass das Wetter bis zum Abend doch noch gut gehalten hat und dass so viele Gubener die Einladung zum Herbstfest angenommen haben.

Die Tänzerinnen des Jazz Dance Club Cottbus 99 e.V. heizten den zahlreichen Festbesuchern richtig ein.
Die Tänzerinnen des Jazz Dance Club Cottbus 99 e.V. heizten den zahlreichen Festbesuchern richtig ein. FOTO: utr