(moz/dsf) Eisenhüttenstadt soll eine Stadt-App bekommen – so wie Guben. Der Vorschlag der Eisenhüttenstädter SPD fußt auf einer Idee vom letzten Jugendtag in der Stadt. „Aus Sicht der jungen Menschen sollten unter anderem Wohnmöglichkeiten, Ferienjobangebote, Ausbildungsmöglichkeiten, Freizeitangebote und Gastronomie Inhalte dieser App sein“, macht die SPD-Fraktion schon einmal Vorschläge zur inhaltlichen Ausgestaltung. Anfang 2017 hat die Stadt Guben die App eingeführt, wenig später hatten sich rund zehn Prozent der Gubener die Anwendung fürs Handy heruntergeladen. Entwickelt worden war das Programm vom ehemaligen Stadtsprecher Bernhard Schulz und der BVB-Verlagsgruppe aus Sachsen.