ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:43 Uhr

Konzert im Gubener Volkshaus
Musikerduo reagiert blitzschnell auf das Gewitter

Das Vater-Tochter-Duo sorgte sowohl im Biergarten als auch später im Saal des Volkshauses für ausgelassene Stimmung.
Das Vater-Tochter-Duo sorgte sowohl im Biergarten als auch später im Saal des Volkshauses für ausgelassene Stimmung. FOTO: Ute Richter
Guben. Edgar und Marie ziehen mit Equipment vom Garten in den Saal um.

Einen lauen, musikalischen Sommerabend mit Edgar und Marie haben zahlreiche Besucher am Samstag im Biergarten des Volkshauses in Guben erlebt. Nachdem bereits in der vergangenen Woche der Musiker Frank Proft mit seinen Covertiteln rund durch die Musikgeschichte das Publikum begeistert hatte, brachte auch das Vater-Tochter-Duo wieder viele Coverstücke, aber auch eigene Songs zu Gehör.

Seit zehn Jahren steht das Duo bereits auf der Bühne und zeigt, dass es ein eingespieltes Team ist. Auch als es plötzlich draußen stürmisch wurde und ein Gewitter drohte, ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen, bauten ihr Equipment kurzerhand im Saal des Volkshauses auf und setzten ihr Konzert fort.

Die Besucher, von denen viele ebenfalls schnell mit Hand anlegten, genossen diese Spontanität und belohnten die Musiker mit ausgelassener Stimmung und viel Applaus. Denn die „wilde Marie“ spielte mit ihrem Vater nicht nur Piano, Gitarre, Akkordeon und Mundharmonika, sondern beschwor auch mit ihren stampfenden Füßen den Geist der 60er und 70er Jahre herauf.

Einige Besucher empfanden es sehr schade, dass das Konzert nicht weiter im Biergarten stattfinden konnte. Aber letztlich stand doch die Sicherheit der Besucher im Vordergrund, wofür alle Verständnis hatten. Fabrikchef Karsten Geilich freute sich sehr, dass so viele Gäste schnell mit anpackten und das Konzert im Saal weitergehen konnte.

Die nächste Veranstaltung im Gubener Biergarten findet am Freitag, 10. August, um 20 Uhr statt. Dann wird der Musiker Stephan Bienwald Lieder von den 60ern bis heute mit Gitarrenarrangements präsentieren.