| 02:33 Uhr

Musikalischer Ziehvater ist dabei

Natürlich spielen auch wieder die Gastgeber, die Jänschwalder Blasmusikanten, hier beim Umzug 2016.
Natürlich spielen auch wieder die Gastgeber, die Jänschwalder Blasmusikanten, hier beim Umzug 2016. FOTO: Hirche/jul1
Jänschwalde. Am Wochenende wird ein Jubiläum gefeiert: Zum zehnten Mal findet das Jänsch walder Blasmusikfest statt. In der Dorfaue an der Open-Air-Bühne werden wieder Tausende Zuhörer erwartet. Marion Hirche / jul1

Gäste aus Polen, Tschechien, Deutschland und Österreich habe ihr Kommen zugesagt. Gleich drei Formationen aus dem Amt Peitz werden am Sonntag zum Programm beitragen. Die Peitzer Stadtmusikanten, der Spielmannszug Turnow und die Jänschwalder Blasmusikanten spielen in der Mittagszeit. Langjährige Mitglieder der drei Formationen freuen sich nicht nur auf das Konzert vor begeisterter Zuschauerkulisse, sondern sie freuen sich auf einen Ehrengast: Manfred Gliemann. "Er ist unser musikalischer Ziehvater, vielen Musikern des Amtes hat er das Spielen auf dem Instrument beigebracht. Er wohnt jetzt in Dresden und hat sofort zugesagt, als wir ihn eingeladen haben", berichtet Cheforganisator Dirk Markus. Auch er hat bei dem heute 78-Jährigen die Begeisterung für die Blasmusik mit auf den Weg bekommen.

Die Jänschwalder können in dem Programm ab 10 Uhr zwei ausländische Orchester begrüßen: die Stadtkapelle Ilowa aus der polnischen Partnergemeinde und die Blaskapelle Chodovarka aus der Nähe von Marienbad in Tschechien. Zu den ausländischen Gästen gehören auch die Stargäste des Festes: Aus Österreich kommt das Nockalm Quintett, das am späten Nachmittag singen wird.

Gleich zum Auftakt am Sonntagmorgen werden die Besucher in die Luft gehen. Das ehemalige Werksorchester der Interflug, das heutige Luftfahrtblasorchester Berlin spielt ab 10 Uhr. Die zweiten Berliner Gäste sind am Nachmittag als vorletzte dran. Sie sind gewiss ebenfalls eine Riesenattraktion: Das Frauenblasorchester Berlin nennt sich mit seinen 66 Mitglieder das größte Frauenblasorchester der Welt. Das Programm wird komplettiert von den bayrischen Freunden der Jänschwalder: Die Trachtenkapelle Scheuring ist musikalisch und optisch etwas ganz Besonderes. Eintrittskarten kann man noch an der Tageskasse kaufen.

"Wir freuen uns auf das Jubiläum, auf die vielen lieben Gäste. Jeder ist herzlich eingeladen nach Jänschwalde zu kommen", sagt Dirk Markus.

Bereits am Vortag gibt es in Jänschwalde jede Menge zu erleben: Morgen Nachmittag findet das Erntefest statt, und ab 19.30 Uhr steigt die Warm-up-Party mit der Trachtenkapelle Scheuring und mit DJ Dr. Taste.