| 18:03 Uhr

Guben
Moderne Minizüge begeistern die Besucher

Viele Besucher des Weihnachtsmarktes nutzten die Gelegenheit, um sich die faszinierenden Platten der Modellbahnbauer anzuschauen. Vor allem Kinder waren überwältigt.
Viele Besucher des Weihnachtsmarktes nutzten die Gelegenheit, um sich die faszinierenden Platten der Modellbahnbauer anzuschauen. Vor allem Kinder waren überwältigt. FOTO: Ute Richter
Guben. Gubener Modelleisenbahner nutzen neueste Technik ebenso wie traditionelles Handwerk für die Welt im Kleinen.

Die  Gubener Modellbahner haben während des Weihnachtsmarkts ihre in den Ausstellungsräumen neben der Alten Färberei 15 Platten aufgebaut, darunter die Spreewaldbahn, die dem einstigen Bahnhof Goyatz nachempfunden ist. Aber auch zwei  teilweise noch im Aufbau befindliche Anlagen wurden gezeigt, wie  die über 24 Quadratmeter große volldigitale TT-Anlage, deren technische Ausstattung auf dem neuesten Standart, wie Vereinschef Michael Buschner betont. Selbst ein Echtwasserfall befindet sich auf dieser Fantasieanlage. Noch im Aufbau ist eine weitere H0-Anlage mit einer Größe von 7,80 mal 1,90 Meter, an der vor allem erfahrene  Mitglieder arbeiten und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Dicht nebeneinander werden alte und neue Technik kombiniert. Ein Hinkucker ist auch die sich drehende Anlage mit Winterlandschaft von Vinzent Klinger. Auch Modellbahnbau-Urgestein Heinz Stengel war an beiden Tagen mit von der Partie. Er ist bereits seit 1967 Modellbahner und hat seine Platte in der Spur N mit einer ländlichen amerikanischen Gegend mitgebracht. Durch sein Wohnhaus fährt über zwei Etagen eine Bahn im H0 Format.

Für die Modellbahnbauer ist der Standort in der Innenstadt zum Zeitpunkt des Weihnachtsmarktes perfekt gewählt. Das sah man an den vielen Besuchern, die vor allem mit Kindern kamen, und sich von der faszinierenden Welt begeistern ließen.