ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:49 Uhr

Fest im Herbst
Mit Herbstfest für Leben im Wohnbezirk sorgen

Die Gubener Zumba-Kids begeisterten mit flotten Rhythmen die Besucher beim Herbstfest der Awo.
Die Gubener Zumba-Kids begeisterten mit flotten Rhythmen die Besucher beim Herbstfest der Awo. FOTO: Ute Richter
Guben. Zum dritten Mal lädt AWO ein. Besucher besichtigen auch Tagespflege- und Begegnungszentrum.

Zum dritten deutsch-polnischen Herbstfest hatte am Samstag bei schönstem Spätsommerwetter die Arbeiterwohlfahrt (Awo) auf den Platz vor ihrem Tagespflege- und Begegnungszentrum an der Klaus-Herrmann-Straße eingeladen. „Wir wollen den Wohnbezirk hier etwas beleben. Überall in der Stadt finden Veranstaltungen statt, nur hier im WK IV eben kaum. Das Herbstfest soll eine schöne Tradition werden und das Wetter passt heute wieder prima“, so Renate Bossack von der Awo.

Natürlich gab es auch die Möglichkeit, sich das Tagespflege- und Begegnungszentrum anzuschauen. Leiterin Heidi Krüger freute sich, dass so viele gekommen waren. Zwölf Tagesgäste kann sie täglich aufnehmen, oft sind die Plätze gefüllt. „Doch wir haben immer mal freie Plätze. Man muss einfach nachfragen“, sagte sie. Ein Fahrdienst holt die Besucher, die mindestens den Pflegegrad 2 haben müssen, zu Hause ab und bringt sie wieder heim. Derzeit wird in der Tagespflege Oktoberfest gefeiert. Rustikal und gemütlich ist alles geschmückt. „Wir wollen, dass unsere Tagesgäste sich mit einbringen. Deshalb gibt es bei uns beispielsweise auch eine Mitmachküche, wo wir zum Beispiel gemeinsam Kuchen backen können“, erzählt die Leiterin. Aber auch für alle anderen Wünsche sind die vier Mitarbeiter plus Leiterin stets offen. Offen ist das Haus seit Neuestem auch für jede Art von Veranstaltungen. Im Begegnungszentrum werden künftig alle Awo-Veranstaltungen stattfinden.

Natürlich soll es im kommenden Jahr wieder ein Herbstfest vor der Einrichtung geben. Wahrscheinlich ist dann die Gubener Wohnungsbaugenossenschaft wieder mit einem Stand dabei, denn Vorstandsmitglied Thomas Gerstmeier hat mit seinem Unternehmen die Veranstaltung auch in diesem Jahr unterstützt.