ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Mies-Memory-Box eröffnet

Gubin.. Für Aufsehen sorgte Ende Mai die Eröffnung der Mies-Memory-Box auf dem Areal der einstigen Villa Wolf in Gubin. (red)

Bild- und Textelemente innerhalb eines mobilen Kubus informierten über das Erstlingswerk des Bauhausarchitekten Mies van der Rohe, die Familiengeschichte des Tuchfabrikanten Wolf und die Doppelstadt Guben-Gubin.
Die Memory-Box war auf Initiative der Internationalen Bauausstellung Fürst-Pückler-Land entstanden.
Zu sehen waren darin unter anderem historische Fotos, die zum Teil noch nie öffentlich gemacht worden waren. Einige Scherben stammten aus der umfangreichen Porzellansammlung des Tuchfabrikanten Erich Wolf, der einst zu den bekanntesten Porzellansammlern Europas gehörte. Nach dem Auftakt in Gubin wanderte die Box im Juli zunächst nach Berlin und war dort bis September zu sehen.