ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:07 Uhr

Gute Vorsätze
Lebensfreude statt Selbstkasteiung

 Jenny Theiler
Jenny Theiler FOTO: LR / Sebastian Schubert
Das neue Jahr ist da, der Kater aus der Silvesternacht längst verflogen und mit ihm auch die vielen guten Vorsätze, die man zwischen knallenden Sektkorken und Chinaböllern hochmotiviert gefasst hat. Von Jenny Theiler

Weniger Trinken, das Rauchen aufgeben, sich gesünder ernähren – die Liste der positiven Veränderungswünsche ist lang und am Ende des Jahres sicherlich nicht kürzer geworden. Ich persönlich habe mir diesmal die üblichen leeren Versprechen gar nicht erst abgerungen – warum auch? Ich habe ja noch nicht mal meine guten Vorsätze aus dem Vorjahr in Angriff genommen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob so viel selbst auferlegte Verbissenheit in unserem stressigen Alltag so gut ist. Fettpölsterchen, Raucherhusten, ein leeres Bankkonto oder worin sich der innere Schweinehund noch so zu erkennen gibt, mögen uns sicherlich daran erinnern, wie wir im Vorjahr gelebt haben, aber eben auch, dass wir gelebt haben! ⇥Jenny Theiler