ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:24 Uhr

Nass statt weiß
Es war einmal Schnee

FOTO: LR / Sebastian Schubert
Wie war das noch mit der weißen Winterlandschaft im Dezember und den sanften Schneefällen am Weihnachtsabend? Keine Ahnung – ist schon zu lange her. Das knackende Geräusch, wenn man durch frisch gefallenen Schnee stapft, ist in den vergangenen Jahren dem nassen Patschen gewichen, das entsteht, wenn man aus Versehen in eine Pfütze trampelt. Von Jenny Theiler

Wie ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt beweist, wird wahrscheinlich auch die nachfolgende Generation von diesem besonderen Niederschlag, den man Schnee nennt, auch nur aus Erzählungen von den Großeltern erfahren. Neulich beschwert sich ein kleiner Junge bei seiner Mutter, sie habe den Weihnachtsregenschirm im Auto vergessen. „Dann setz doch die Kapuze auf“, schlägt die Mutter vor. „Nein, ich möchte meinen Weihnachtsregenschirm. Den habe ich immer dabei, wenn wir auf den Weihnachtsmarkt gehen“, stellt der Kleine klar. Ja, so wird es künftig immer sein. Wir hatten Wollmützen und dicke Handschuhe. Unsere Kinder und Enkelkinder spielen mit Gummistiefeln und Schirm im Dezemberregen.