ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:34 Uhr

„Jugend musiziert“
Maximilian Schwarze schafft dritten Platz

 Maximilian Schwarze (r., Klavier) von der Städtischen Musikschule Guben und  Kurt Ulrich (Querflöte) schafften den dritten Platz beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“.
Maximilian Schwarze (r., Klavier) von der Städtischen Musikschule Guben und Kurt Ulrich (Querflöte) schafften den dritten Platz beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. FOTO: LR / Annett Igel-Allzeit
Guben. Einen dritten Platz hat Maximilian Schwarze aus Guben beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ belegt. Gemeinsam mit Kurt Ulrich aus Zaue trat er als Duo auf. Ulrich spielt Querflöte, Schwarze Klavier.

Beide hatten sich beim Landeswettbewerb in Eberswalde den ersten Platz und einen Sonderpreis geholt. Beim Bundeswettbewerb in Halle bekamen sie 20 Punkte. Insgesamt 2900 junge Musiktalente traten bei dem achttägigen Bundeswettbewerb gegeneinander an. 627 wurden mit dem ersten Preis, 777 mit einem zweiten und 892 mit einem dritten Preis ausgezeichnet. Eine Platzierung bei „Jugend musiziert“ gilt als besondere Auszeichnung. Für viele ist der Wettbewerb ein Impuls für eine Ausbildung zum Profi-Musiker.

 Maximilian Schwarze (r., Klavier) von der Städtischen Musikschule Guben und  Kurt Ulrich (Querflöte) schafften den dritten Platz beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“.
Maximilian Schwarze (r., Klavier) von der Städtischen Musikschule Guben und Kurt Ulrich (Querflöte) schafften den dritten Platz beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. FOTO: LR / Annett Igel-Allzeit
(red/sha)