ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:51 Uhr

Martinsfest
Mit viel Freude das Teilen erfahren

Mit anderen teilen ist der Hintergrund des jährlichen Martinsfestes des Wilkestift-Kindergartens.
Mit anderen teilen ist der Hintergrund des jährlichen Martinsfestes des Wilkestift-Kindergartens. FOTO: Ute Richter / LR
Guben. Beim traditionellen Martinsfest im Wilkestift-Kindergarten gab es Theater, Hörnchen und den Umzug.

Zum traditionellen Martinsfest haben am späten Freitagnachmittag die Mädchen und Jungen des Wilkestift-Kindergartens in den Weiten Raum des Naemi-Wilke-Stift eingeladen. Mit einem kleinen Theaterstück rund um die Geschichte des heiligen Sankt Martin begann der Abend. Am Vormittag hatten die Kinder schon Martinshörnchen gebacken.

Igel-Gruppen-Erzieherin Sonja Illinger erzählt, dass sie die ganze Woche über schon mit ihren Kindern Lieder, Gedichte und Geschichten rund um den heiligen Martin behandelt hat. Andere Gruppen hätten Laternen gebastelt und die Martinsgeschichte erzählt. „Da haben die Kinder immer richtig viel Freude dran. Auch daran, dass sie mithelfen dürfen, die Hörnchen für den Abend zu backen“, so die Erzieherin. Denn diese selbstgebackenen Hörnchen teilen die Kinder stets beim Martinsfest mit ihren Eltern und Geschwistern. „Damals gab es so wie heute reiche und auch arme Leute. Jeder hilft so gut er kann, macht nun die Laternen an. Dass Sankt Martin sehen kann, was er Gutes hat getan“ – mit diesem Gedicht starteten alle Kinder mit ihren Eltern zu einem Lampionumzug rund ums Wilkestift. Dabei ist die Begleitung durch die Breslacker Musikanten im Wilkestift-Kindergarten ebenfalls zu einer schönen Tradition geworden. 

Das Martinsfest leitet in jedem Jahr die Adventszeit ein. Ein Weihnachtsmarkt, Weihnachtsfeiern und der Nikolaus folgen.

(utr)