ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:42 Uhr

Manitu Forst öffnet Plattenkoffer

Forst. Seit zehn Jahren gibt es in Forst eine gute Adresse für handgemachte Musik aus dem Bereich Rock, Folk, Blues und Soul. Das Manitu feiert das Ereignis mit mehreren Partys. Am Samstag geht es los. Von Heiko Portale

„In zehn Jahren hat sich ganz schön was angesammelt“, sagt Manitu-Chef Frank Pfitzmann. Er sei selber erstaunt, wie viele Bands und verschiedene Musikrichtungen in seiner Konzerthalle in dieser Zeit den Weg in die Gehörgänge seiner Gäste gefunden haben.

Einer der Höhepunkte war das Abschiedskonzert der Folkrocker Daddy Long Legs, die im Manitu das letzte Konzert vor ihrer Auflösung spielten, sagt er.

Am Samstag wird Frank Pfitzmann nun seinen Plattenkoffer öffnen und Musik aus zehn Jahren Manitu auflegen. Dazu werden auf einer Großbildleinwand, Fotos und Videos laufen, „die auch einen Einblick geben, was hinter den Kulissen abläuft“, erklärt Pfitzmann. Auch einige Mitglieder von den Long Legs haben sich für Samstag angemeldet. „Sie wollen das Video mitbringen, das sie von ihrem letzten Auftritt gedreht haben.“

„Vielleicht“, so Pfitzmann, „kommen auch noch ein paar andere Musiker vorbei und geben den einen oder anderen Song zum Besten. So genau weiß man das nie.“ Die Party am Samstag ist Teil Eins des Rückblicks.

Pfitzmann: „Wir werden es wohl kaum an einem Abend schaffen, alles zu zeigen oder zu spielen, was sich in den zehn Jahren so angesammelt hat.“ Deshalb soll es einen zweiten Teil geben. Termin dafür ist der 11. Juli.

Richtig rund gehen wird es dann am Jubiläumswochenende vom 24. bis 26. Juli, für das viele Aktionen und Konzerte geplant sind.

6. Juni, 20 Uhr, Erlebnisgaststätte Manitu, Frankfurter Straße 135, Forst/Lausitz