| 02:34 Uhr

Makabres Spiel gegen den Wählerwillen

Leserbrief. Helmut Wolf aus Guben schreibt zur Suspendierung des Gubener Bürgermeisters Klaus-Dieter Hübner (Neue Stolpersteine für Bürgermeister Hübner, RUNDSCHAU vom 19. Oktober): Vom Landrat bis zu den Herrschern im Gubener Rathaus sind sich fast alle einig eine erneute Arbeitsaufnahme von Herrn Hübner im Rathaus gegen den Willen einer Bürgermehrheit zu verhindern.

Dass man fast ein halbes Jahr braucht, um zwei Wahleinsprüche zu entscheiden, ist schon eigenartig.

Den mit alldem Beschäftigten geht es doch nur um ein Ziel:

Neuwahlen, ohne eine erneute Kandidatur Hübners, zu erzwingen und den Wählerentscheid der letzten Wahl aufzuheben. Zum anderen wartet man offensichtlich auf eine Entscheidung im Landtag über ein klares Wahlverbot von schuldig gesprochenen Beamten.

Wahrlich ein makabres Spiel gegen den erklärten Willen der Bürger in einer Wahl welche frei und nach unserem demokratischen Recht entschieden hat.

Im Übrigen sollte man auch an die nächsten Wahlen zur Stadtverordneten Versammlung denken, um die richtigen Kandidaten auszuwählen.