Das Programm steht. Kerkwitz feiert auch in diesem Jahr im Advent die Vorweihnachtszeit. Und in diesem Jahr vielleicht auch ohne Stromausfall.

Der hatte die Kerwitzer Verantwortlichen – den Kleintierzuchtverein und den Dorfladen – 2017 ordentlich in Straucheln gebracht. Bei den Gästen allerdings war auch die „Notbeleuchtung“ mit Kerzen ein willkommen atmosphärischer – wenn auch unabsichtlicher – Effekt.

Am 30. November verwandelt sich das Vereinsgelände des Kleintierzuchtvereins in eine kleine vorweihnachtliche Welt. Ab 15 Uhr, kündigt der Verein an, gibt es neben besonders günstigen Weihnachtsbäumen selbst gebackenen Kuchen, Glühwein, Bratwurst, Lammrückensteaks, Schinkenbrot und Geräuchertes aus dem Räucherofen.

Um 15 Uhr erwarten die Veranstalter die Kita Regenbogen mit einem Programm, der Granoer Chor geht um 17 Uhr auf die kleine Bühne. Ab 18 Uhr werden zwei Musiker den Weihnachtsmarkt musikalisch unterstützen.

Für Kinderunterhaltung ist während des Adventsmarkts ebenfalls gesorgt. Unter Anleitung können kleine Besucher Plätzchen backen, Schafe und Ziegen sind zum Anfassen nahe.

Der Dorfladen wird während der Marktzeit geöffnet sein, kündigt der Verein an. In einer Cocktail-Lounge gibt es auch warme Getränke, falls es in den Abendstunden kühler wird.

2014 hatte der Kleintierzuchtverein aus Kerkwitz erstmals einen Adventsmarkt veranstaltet. Seitdem setzt der Verein auf regionale Anbieter, die die Dorfmitte vorweihnachtlich gestalten. Der kleine Weihnachtsmarkt im Dorf ist zur Tradition geworden.

Gubener Weihnachtsmarkt Mitte Dezember

Auch der Termin für den Gubener Weihnachtsmarkt steht. Gubener und Gubiner feiern mit besinnlichem Markttreiben am 14. und 15. Dezember. Um elf Uhr geht der deutsch-polnische Weihnachtsmarkt auf dem Wilke-Platz los. Eine offizielle Eröffnung folgt am Nachmittag des Samstags mit dem bereits traditionellen Stollenanschnitt. Ab 15 Uhr am ersten Markttag sind Kinder dazu eingeladen, ihre Laternen für den Lampionumzug selbst zu basteln. Auch ein Kindermitmachtheater wird es geben, wie die Gubener Stadtverwaltung ankündigt.

Am Sonntag von 15 bis 17 Uhr ist die Märchenfee im Museum und liest Kindern Geschichten vor. Die Altstadthändler werden am Sonntag ihre Geschäfte öffnen und Gubenern und Gästen die Gelegenheit geben, ihre späten Weihnachtseinkäufe mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt zu verbinden. Eine vollständige Programmübersicht wird es auf der Internetseite der Stadt (www.guben.de) rechtzeitig geben, kündigt die Stadtverwaltung weiter an.