Das kommende Wochenende wird trotz aller Corona-Beschränkungen in der Gubener Region ein musikalisches. Gleich zwei Konzerte in besonderen Atmosphären erwarten die Interessierten. Beide Konzerte sind kostenlos – ein wenig Geld einstecken zu haben, empfiehlt sich aber trotzdem.
Der Volkshaus-Biergarten setzt am Samstag auf einen alten Bekannten. Lutz Kowalewski ist zwischen Bahnhof und Plastinarium zu Gast. Der Musiker, der seinen Anhängern als „Kowa“ bekannt ist, nennt seine eigene Musik „Powerblues“. Dabei ist der Name Programm. „Lutz „Kowa“ Kowalewski zählt zum Besten, was die deutsche Bluesszene in punkto Authentizität, spielerische Klasse und Persönlichkeit zu bieten hat. Nur mit einer Akustik-Gitarre, einer Bassdrum zu seinen Füßen und einem Bottleneck ausgerüstet, zelebriert KOWA einen Blues tief aus dem Bauch mit viel Seele“, so kündigt Volkshaus-Chef Karsten Geilich seinen Gast an.

Youtube

Beginn ist – wie immer – um 19 Uhr. Den Eintritt zahlen Gäste nach eigenem Ermessen. Dafür sind im Volkshaus-Biergarten eigens „Sparbüchsen“ auf die Tische gestellt worden.

Volkshaus-Biergarten will Konzertsommer verlängern

In den vergangen Wochen haben konstant Besucher den Weg in den Biergarten gefunden, sagt Geilich. Der Konzertsommer 2020 läuft für das Volkshaus gut – so gut, dass der Verein entschieden hat, je nach Wetter das Konzept länger als geplant laufen zu lassen. Bei schlechtem Wetter gebe es auch die Option, auf den Saal auszuweichen, so Geilich.
Am Tag vor Kowalewski wird am Deulowitzer See musiziert – das zweite Mal in diesem Sommer. Am Freitag ab 19 Uhr gibt es Lieder von Marlen und Los Testamentos aus Cottbus. Ab 18 Uhr brennt der Grill, kündigen Claudia Müller und Steffen Krautz vom Campingplatz am Deulowitzer See an. Los Testamentos spielen Popsongs, „frei inspiriert“. „Lass dich mit Charme und Augenzwinkern in den Soundtrack des Lebens entführen“, heißt es in der Ankündigung des Abends. Gerade erst hat die Band mit einer eigenen Version des Songs „Lass es in der Wüste regnen“ von der Clubkommission Cottbus für Aufsehen bei Youtube gesorgt.

Youtube

Youtube

Youtube