ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:46 Uhr

Regenbogen feiert
Doppelt Grund zum Feiern für zwei Einrichtungen

Zur Begrüßung zeigte die Vorschulgruppe der Kita zusammen mit einigen Bewohnern der Wohnstätte ein kleines maritimes Tanzprogramm.
Zur Begrüßung zeigte die Vorschulgruppe der Kita zusammen mit einigen Bewohnern der Wohnstätte ein kleines maritimes Tanzprogramm. FOTO: LR / Mechéle Zeidler
Guben. Kita und Wohnstätte der Lebenshilfe feiern in Guben.

Ein doppelter Geburtstag wurde am vergangenen Freitag in der Gubener Kita Regenbogen gefeiert. Zum einen befindet sich die Integrationskita in diesem Sommer seit 25 Jahren in der Trägerschaft der Lebenshilfe Guben. Zum anderen wurde im Spätherbst vor 25 Jahren die erste Wohnstätte der Lebenshilfe Guben für geistig behinderte Menschen eröffnet.

Zur Begrüßung zeigte die Vorschulgruppe der Kita zusammen mit einigen Bewohnern der Wohnstätte ein kleines maritimes Tanzprogramm. Im Anschluss sorgte Spielmann Ulf für Unterhaltung und auch sonst wurde es durch eine Hüpfburg und mehrere Spielstationen für die zahlreichen kleinen Gäste nicht langweilig.

Aktuell werden in der Kita Regenbogen 130 Kinder betreut. Zu Hochzeiten der Auslastung waren es auch 170 Kinder. „Wir sind seit Beginn eine Integrationskita für alle Kinder“, sagt Kita-Leiterin Anne-Kathrin Philipp. „Auf das gemeinsame Miteinander legen wir großen Wert.“ Grundlage der pädagogischen Arbeit bilde eine Atmosphäre von gegenseitiger Akzeptanz und Zusammengehörigkeit. Das Ziel sei es, die Kinder optimal auf das Leben und die Schule vorzubereiten: „Dafür arbeiten wir im Bereich der Vorschule mit speziell eingerichteten Lernstationen.“ Auch die Zusammenarbeit mit der polnischen Partner Kita Nr.1 in Gubin hat in der Kita einen hohen Stellenwert. „Außerdem sind wir oft bei der Lebenshilfe oder im Altenheim zu Besuch“, so die Kita-Leiterin weiter. In diesem Jahr soll der Wirtschaftshof der Kita saniert werden. „Und wir bekommen dort eine neue Rollstuhlrampe. Das ist besonders wichtig für uns“, verrät Anne-Kathrin Philipp.

Die Wohnstätten der Lebenshilfe Guben wurden ursprünglich mit einer Kapazität von 15 Plätzen eröffnet. Seit 2012 gibt es eine neue Wohnstätte der Lebenshilfe mit 24 Plätzen. Darüber hinaus gibt es von der Lebenshilfe Guben noch ein betreutes Wohnen in den Wohngruppen.

Wie es sich für einen richtigen Geburtstag gehört, kamen die zahlreichen Gratulanten am Freitag nicht mit leeren Händen. Sie hatten Geschenke und Gutscheine dabei. Besonders das Dreirad vom Träger stieß auf Begeisterung und wurde direkt von einigen Kindern zur Probefahrt entführt. „Wir werden im Team überlegen, was wir uns von den Gutscheinen anschaffen“, sagt Anne-Kathrin Philipp. „Ich könnte mir gut neues Spielmaterial für das Außengelände vorstellen.“

(mcz)