ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Lausitzer Seenland im Visier

Region.. Wie kann man eigentlich heute schon die zukünftig größte künstliche Wasserlandschaft Europas entdecken? Diese Frage beantwortet jetzt das neu erschienene Ferienjournal für das Lausitzer Seen land. (red)


In der Broschüre, die vom Tourismusverband Niederlausitz und der Marketinggesellschaft Oberlausitz herausgegeben wird, stehen die aktiven Erlebnisangebote der sich entwickelnden Urlaubsregion im Vordergrund. Dabei reicht die Palette von Off-Road-Touren durch ehemalige Tagebaue über Wassersport-Abenteuer bis hin zu Schneespaß im „Snowtropolis“ . Aber auch Kultur- und Naturangebote, wie das Besucherbergwerk F 60, die Kulturfabrik Hoyerswerda oder der Findlingspark Nochten stellen sich Einheimischen und Gästen vor.
Wem diese Angebote noch nicht aufregend genug sind, der kann sich mit dem Ferienjournal auch in die Zukunft versetzen lassen. Geplante Projekte wie die „Marina“ der Schwimmenden Häuser oder die Golf- und Hotelanlagen der Erlebniswelt Lausitzer Seenland werden da bereits Realität.
Als ganz besonderen Höhepunkt enthält die Broschüre eine Übersichtskarte mit Aussichtspunkten und allen freigegebenen Radwegen rund um die entstehenden Seen.
Das Ferienjournal ist erhältlich beim Tourismusverband Niederlausitz unter Telefon (03563) 60 23 40 oder E-Mail info@niederlausitz.de sowie bei den Touristinformationen im Lausitzer Seenland.