| 02:36 Uhr

Laufen verbindet Deutsche und Polen

Hand in Hand kam die Mannschaft der Laufgruppe des SV Chemie Guben ins Ziel des 2. Landkreis-Laufes für Gesundheit.
Hand in Hand kam die Mannschaft der Laufgruppe des SV Chemie Guben ins Ziel des 2. Landkreis-Laufes für Gesundheit. FOTO: utr1
Gubin. "Laufen verbindet" hieß es an diesem Samstag bereits zum zweiten Mal beim Landkreis-Lauf für Gesundheit Krsono Ordzanskie-Gubin. 27 Mannschaften mit je vier Startern machten sich auf die 34,2 Kilometer lange Strecke. Ute Richter

Gelaufen wurde in Staffeln mit sowohl Männern als auch Frauen. Sieben rein deutsche Mannschaften gingen an den Start in Krosno.

Die Strecke war in neun Abschnitte eingeteilt. Die Länge variierte zwischen 5,4 und 1,9 Kilometern, die jeder Läufer absolvieren musste. Ziel war der Johannes-Paul-II-Platz direkt an der ehemaligen Stadt- und Hauptkirche.

Die Staffelteilnehmer mussten an jedem Wechselpunkt die Schärpe dem nächsten Läufer übergeben. Der letzte Wechselpunkt befand sich auf der Neißeinsel, von wo aus die Sportler noch eine kurze Runde durch Gubens Altstadt drehten.

Neben deutschen Mannschaften der Cottbuser Parkläufer sowie des Landkreises Spree-Neiße war auch ein Team der Laufgruppe des SV Chemie Guben mit auf der Strecke. Ingrid Wimmer, Monique Wimmer-Zychowitz, Steffen Koch und Annegret Sernau liefen je mehrere Abschnitte und kamen kurz vor 13 Uhr kaputt, aber glücklich in Gubin an. Kurz vor dem Zieleinlauf warteten dann die anderen Läufer auf Schlussläuferin Annegret Sernau, um gemeinsam Hand in Hand durchs Ziel zu laufen.

Begleitet wurden alle vier von einem Transporter, den ihre Sportskolleginnen Kerstin Swade und Bärbel Stöcker fuhren. Sie unterstützten ihre Läuferkollegen tatkräftig. "Das Ergebnis ist nicht entscheidend, es soll allen Spaß machen", hatten die Läufer noch vor ihrem Start gesagt. Eher nutzten die Gubener Chemiker diese Laufveranstaltung als Event ihrer Laufgruppe. Denn einige Mitglieder der Gruppe konnten leider aufgrund von Verletzung, Urlaub oder der Teilnahme am Berlin-Marathon nicht dabei sein. "Das tut unserem Vereinsleben aber keinen Abbruch und wir sind jederzeit offen für neue Mitglieder, die mit uns gemeinsam Spaß und Freude am Laufen und Feiern haben möchten", erzählen sie nach dem Lauf. Die Laufgruppe des SV Chemie Guben trifft sich jeden Mittwoch um 17.30 Uhr am Sportzentrum in der Klaus-Hermann-Straße, wo jeder Interessierte gern dazukommen kann.