ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Landesfest für 2004 an Neuzelle vergeben

Neuzelle.. Die Gemeinde Neuzelle richtet am 4. Oktober kommenden Jahres das Bran denburger Dorf- und Erntefest aus. Ab 2004 werden die beiden Landesfeste erstmals an einem Tag gefeiert. (red)

Ausrichter ist die jeweilige Gemeinde, unterstützt vom Landesbauernverband, dem Landfrauenverband, dem Verband „pro agro“ und dem brandenburgischen Agrar- und Umweltministerium. „Landwirtschaft und Landleben sind zwei Seiten einer Medaille“ , so Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Wolfgang Birthler (SPD): „Zu einem richtigen Dorf gehören auch Bauern. Die Agrarbetriebe bilden meist nicht nur das wirtschaftliche Rückgrat, sie engagieren sich bei Bauvorhaben, in Initiativen und Vereinen oder sogar in der Kommunalpolitik. Diese große Bandbreite soll das neu konzipierte Dorf- und Erntefest, das auf zwei traditionsreichen Veranstaltungen im Land aufbaut, besser verdeutlichen.“
Neuzelle zählt derzeit rund 2100 Einwohner. Die Wiederbelebung alter Traditionen ist für die Einwohner von großer Bedeutung, hieß es im Bewerbungsschreiben des Amtes. Die wirtschaftliche Entwicklung war in Neuzelle immer eine Mischung aus Landwirtschaft, klein- und mittelständischem Handwerk sowie agrarnahen Dienstleistungen. Für Neuzelle wurde eine Dorferneuerungsplanung auf den Weg gebracht, die dem historischen Erbe verpflichtet ist, aber auch für die Gegenwart die Voraussetzungen für ein lebenswertes Landleben schaffen will.
Im gut ausgelasteten Gewerbegebiet hat die Agrargenossenschaft Neuzelle ihren Hauptsitz. Sie bewirtschaftet - vorwiegend auf früherem Klostergelände - mehrere Tausend Hektar. In artgerechter Tierhaltung werden Schweine und Rinder gehalten. Ziel der Genossenschaft ist es, auf kurzem Wege die Produkte zu den Verbrauchern zu bringen. Die Bauern bauen wieder auf das Erbe der Mönche: Bei der Frage, wie die Zisterzienser ohne Chemie Produkte haltbar machen konnten, stießen sie auf die alten Rezepte für den Neuzeller Schinken und die Neuzeller Schwarze (Wurst) - beides zum Kosten und Kaufen im firmeneigenen Neuzeller Bauernmarkt.