| 02:40 Uhr

Kurios: Vermisstes Kalb wieder da

Guben. Ende gut, alles gut: Ein vermeintlicher Tierdiebstahl in Guben hat sich jetzt von ganz allein aufgeklärt. Nach Polizeiangaben verschwand am Dienstagnachmittag ein schwarzes Kälbchen von einer Privatkoppel im Luxchenweg. sha

Erst am Tag zuvor hatte es das Licht der Welt erblickt. Die Mutterkuh brüllte auf der Weide nach dem Nachwuchs. Vermutet wurde zunächst, dass das Tier gestohlen wurde. Kein Wunder: In der Vergangenheit sind auch Landwirtschaftsbetriebe von Dieben heimgesucht worden. Mittlerweile hat der Besitzer die Anzeige bei der Polizei zurückgezogen. Das Tier sei wieder aufgetaucht, erklärte er. Das Kälbchen ist ein Fjäll-Rind. Diese alte Hausrinderrasse aus Nord-Schweden existierte ursprünglich schon zur Wikingerzeit.