| 15:24 Uhr

Sitzung
Kulturbeirat holt sich Anregung von außen

Guben.

Der Kunst- und Kulturbeirat der Stadt Guben plant eine Frühjahrstagung unter dem Motto „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, Kunst und Kultur muss auch sein“. „Wir wollen uns Anregungen holen, wie wir die Kulturarbeit in Guben besser gestalten können“, so Horst Wetzel, der Vorsitzende des Kunst- und Kulturbeirats in der Sitzung am Dienstag. Das letzte Konzept zur Kulturarbeit stamme aus dem Jahr 2003. „Wir brauchen mal einen Blick von außen, um weiterzukommen“, so Horst Wetzel weiter. Zum Erfahrungsaustausch ist der Beirat mit mehreren Rednern im Gespräch, die in ihrer Stadt einen vergleichbaren Beirat betreiben. „Sie sollen ihre Arbeit vorstellen und berichten, was funktioniert und was nicht“, findet auch Elke Wetzel. Die Kosten für die Tagung übernimmt die Friedrich-Ebert-Stiftung. Als Termin schwebt dem Beirat ein Nachmittag in der zweiten Mai-Hälfe vor. „Es soll eine öffentliche Veranstaltung werden, zu der auch die Stadtverordneten kommen können“, betont Horst Wetzel.

(mcz)