| 15:45 Uhr

Guben
„Hölzerne Wandlungen“ in der Volksbank

Frank Pielenz (rechts) stellt seine Fotos in den Räumen der Volksbank in Guben aus, wo ihnT eamleiter René Hammel begrüßte.
Frank Pielenz (rechts) stellt seine Fotos in den Räumen der Volksbank in Guben aus, wo ihnT eamleiter René Hammel begrüßte. FOTO: Volksbank Spree-Neiße
Guben. Faszinierende Aufnahmen von Frank Pielenz. Der Orchesterwart aus Frankfurt hielt während seiner Reisen viele Eindrücke fest.

Faszinierende Aufnahmen stellt der 59-jährige Hobby-Fotograf Frank Pielenz aus Frankfurt (Oder) in den Räumlichkeiten der Volksbank Spree-Neiße eG in Guben aus. Als leitender Orchesterwart im Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt lernte er auf den Konzerttouren viele unterschiedliche Länder in Europa, Asien und Afrika kennen. Die meisten Aufnahmen entstanden jedoch in heimatlichen Gefilden bei Spaziergängen und Wanderungen. Alltägliches, Landschaftliches und Zwischenmenschliches fängt er seit etwa 30 Jahren mit seiner Kamera ein und setzt diese in Szene.

Das Thema seiner Ausstellung in der Gubener Volksbank – „Hölzerne Wandlungen“ – beruht auf seine  Beobachtungen in der Natur. So sagt Frank Pielenz selbst: „Das Leben und Vergehen von Holz zu entdecken, übt auf mich einen besonderen Reiz aus. Der Fund eines verwitterten Telefonbuches inspirierte mich zu dieser Ausstellung. Die Faszination dabei: Erst auf den zweiten oder dritten Blick ist zu erkennen, dass sich in den Abbildungen hölzerne Fragmente verstecken.“

Die Ausstellung ist bis Mai 2018 zu sehen; geöffnet ist sie Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie Montagnachmittag von 14 bis 16 Uhr. Am Dienstag und Donnerstag ist die Schau jeweils von 14 bis 18 Uhr zugänglich. Die Fotografien können auch erworben werden.