| 19:37 Uhr

Berliner Harfenduo
Harfenklänge in der Klosterkirche

Jessyca und Dagmar Flemming präsentierten feinste Harfenklänge in der Gubener Klosterkirche.
Jessyca und Dagmar Flemming präsentierten feinste Harfenklänge in der Gubener Klosterkirche. FOTO: Ute Richter
Guben. Das Programm brachte alle Klangfarben und technischen Raffinessen der Harfe zur Geltung.

Die Evangelische Kirchengemeinde Region Guben hat am vergangenen Sonntag zu einem Konzert für zwei Harfen zum ausgehenden Kirchenjahr eingeladen. Das Berliner Harfenduo Dagmar Flemming und ihre Tochter Jessyca erwärmten an diesem kühlen Sonntagnachmittag mit ihrer Musik die Herzen die Besucher. Die kontrastreiche Programmfolge war so ausgewählt, um alle Klangfarben und technischen Raffinessen der Harfen voll zu Entfaltung zu bringen. Beeindruckend war das Zusammenspiel von Mutter und Tochter und so konnten die Zuhörer gleich beim ersten Titel „Norwegienne“ von Charles Oberthür den Dialog zwischen zwei Harfen genießen.

Weiter ging es dann in der Epoche Klassik. Mit einem Duett, eigentlich für Klavier und Harfe, präsentierten Jessyca und Dagmar Flemming Themen aus der Oper „Martha“ von Johann L. Dussek auf zwei Harfen. Mit ihren virtuosen Fähigkeiten und Fertigkeiten zauberten die Harfenistinnen jederzeit Harmonie in das Klosterkirchenschiff. Bei Vivaldis Andante, einem umgeschriebenen Stück für zwei Harfen, lauschten die Konzertbesucher den Klängen, bevor sie bei Valse Isabel und In Spainland von Van Vaechten Rogers in wärmere Gefilde entführt wurden. Viele der Besucher schlossen dabei die Augen und sahen sich vermutlich an irgendeinem schönen Strand.

Zum Schluss präsentierten die beiden Musikerinnen in einem Medley einige Titel aus der Oper Carmen. „Wir wünschen ihnen einen beschwingten Nachhauseweg“, verabschiedeten sich Jessyca und Dagmar Flemming von ihrem Gubener Publikum.

Die nächste Veranstaltung in der Klosterkirche gibt es am 3. Dezember mit der kleinen musikalischen Andacht ab 16 Uhr. Am 16. Dezember folgt dann die Adventsmusik, zu der um 16.30 Uhr Groß und Klein zum gemeinsamen Singen und Hören von Liedern zum Advent eingeladen sind. Um 19 Uhr folgt die Adventsmusik im Kerzenschein mit Besinnlichem von Chören und Instrumentalkreisen der Klosterkirche.