ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:45 Uhr

Konzert
Ukrainische Seele an der Neiße

Das Ensemble Beriska brachte den Geist der Ukraine für einen Abend an die Neiße.
Das Ensemble Beriska brachte den Geist der Ukraine für einen Abend an die Neiße. FOTO: Ute Richter
Guben . Das Ensemble „Beriska“ begeisterte am Freitagabend die Zuhörer in der Gubener Klosterkirche.

Musik aus der Ukraine war am Freitagabend bei einem Konzert in der Gubener Klosterkirche zu hören. Das Ensemble „Beriska“ präsentierte geistliche Lieder und Volkslieder sowie Texte von berühmten ukrainischen Dichtern und Melodien auf typischen Instrumenten des Landes. Auch die berühmten Kosakenballaden aus der alten Ukraine wurden in Begleitung von Banduras und Bajan dargeboten.

Tatjana spielt seit zehn Jahren die Banduras, mit deren zarten Tönen sie eine ganz besondere Atmosphäre in die Klosterkirche zauberte. Das übertönte auch die lauten Pfeifgeräusche, die der Wind an diesem kalten Winterabend in das Kirchenschiff übertrug. Unterstützt wurde Tatjana von ihren vier männlichen Begleitern, die mit ihren unterschiedlichen Stimmen und Tonlagen die ukrainische Seele an die Neiße brachten. Sie präsentierten die musikalische Bandbreite traditioneller ukrainischer Musik.

Das Ensemble wurde 2003 gegründet und hat sich seit dem Beginn für den musikalischen Nachwuchs und für die Unterstützung von Kinderheimen unter anderem im Raum Kiew profiliert. Bogdan, Viktor, Viceslaw, Maxim und Tatjana sind professionelle Musiker und Studenten der Kiewer Musikakademie sowie Mitglieder der freien Kiewer Musikvereinigung. Die Besetzung wechselt ständig, was der Pflege und Wahrung der Tradition ukrainischer Musik und Lieder über Generationen hinweg dient.