Mit einem Krimi-Dinner startet das Volkshaus, Bahnhofstraße 6, in das neue Jahr. Die „Söhne Mamas“ sind in Guben und Umgebung schon längst keine Unbekannten mehr. Schon mehrmals spielten sie im WerkEins ihre Krimi-Dinner-Komödien.

Am Freitag, 10. Januar, präsentieren sie eine weitere Seite ihres Könnens. Bei einem Drei-Gänge-Menü spielen sie ihr neues Programm „Der Auftrags-Griller“.

Vorstand der Gartensparte ermordet

Zum Inhalt: Der Vorstand der Gartensparte „Geteiltes Land“ hat zu einer Mitgliederversammlung in die Gartenkantine geladen. Es soll ein neuer Vorsitzender gewählt werden, denn der bisherige Vorsitzende Alois Möhrenschläger wurde vor Kurzem auf ungewöhnliche Art und Weise ermordet. Windisch, sein Stellvertreter, von Beruf Polizeihauptwachtmeister, will den Mordfall lösen. Dazu bekommt er Unterstützung von Neu-Gartenmitglied und Kriminalkommissar Schimpanski. Beide sind bekannt für ihre chaotische Ermittlungsarbeit. Damit sind die Lacher wie immer garantiert.

Der Eintritt für das Krimi-Dinner kostet im Vorverkauf 39,50 Euro. Im Preis enthalten ist auch das Drei-Gänge-Menü.

Hans-Werner Olm zu Gast im Volkshaus

Auf einen weiteren komödiantischen Leckerbissen dürfen sich die Volkshaus-Besucher am Freitag, 24. Januar, ab 19 Uhr freuen. Dann ist der bekannte Kabarettist Hans-Werner Olm mit seinem Programm „Luise Koschinsky – ein Pullover voller Frau“ zu sehen. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 23 Euro und an der Abendkasse 28 Euro.