ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:39 Uhr

Offene Ateliers auch in Cottbus und Spree-Neiße
Künstler öffnen ihre Ateliers am Wochenende

Spree-Neiße/Cottbus. An manchen Stellen gibt es mehr zu hören und zu sehen.

Insgesamt mehr als 500 Ateliers mit über 750 Künstlern beteiligen sich am Wochenende am Tag der offenen Ateliers  in Brandenburg. Ein Programmheft zum Herunterladen gibt es im Internet (www.kulturland-brandenburg.de), eine Übersicht zu Angeboten in Cottbus und Spree-Neiße auch über „Offen Ateliers“ (https://offeneateliers.com).

In Cottbus nehmen auch mehrere Ateliers an der Aktion teil, wie die Galerie Ebert (Friedrich-Ebert-Straße 40, Samstag und Sonntag, 11 bis 18 Uhr), die Galerie Fango (Amalienstraße 10, Samstag, 20 bis 24 Uhr), die Galerie Haus 23 (Marienstraße 23, Samstag, 18 bis 23 Uhr) und die Galerie im Spremberger Turm (Samstag 10 bis 20 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr).  Die Malkunstwerkstatt von Eka Orba (Friedrich-Ebert-Straße 14) ist Samstag von 11 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Am Samstag von 18 bis 20 Uhr gibt es dort einen Kurzfilmabend mit Ralf Schuster. Das Wohnungsatelier von Angelika Jaunisch (Karlstraße 69) hat an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Horst Ring zeigt seine Werke ebenfalls an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr (Lindenweg 5). Nur am Samstag von 11 bis 18 Uhr zeigt Cornelia Werner ihre genähten Werke (Madlower Straße 16).  Und ebenfalls nur am Samstag von 11 bis 17 Uhr öffnet Petra Just ihr Wohnungsatelier (Eichenweg 8).

Im Landkreis Spree-Neiße öffnen insgesamt neun Ateliers ihre Türen. Im Schauhandwerkhof Burg (Erste Kolonie 4) präsentieren Anette Lehmann-Westphal und Matthias Lehmann ihre Werke am Samstag von 11 bis 17 Uhr. Ihr Töpfer-Atelier öffnet in Burg auch Elke Pizonka (Weidenweg 15) am Samstag und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr). Das Atelier und der Kunstgarten von Eberhard Krüger ist in Komptendorf (Kirchplatz 2) am Samstag und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Siebdruck zum Selbermachen können Besucher bei Martin Tiede im Drebkauer Ortsteil Schorbus ausprobieren. Die Ausstellung ist am Samstag und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Bilderstall von Barbara und Dietmar Kraußer in Teichland (Muskauer Straße 5) zeigt Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr Bilder, Kleinkeramik, Lederarbeiten sowie Malerei hinter Glas. Ebenfalls in Teichland öffnet Karin Hein am Samstag und am Sonntag ihr Atelier (Bärenbrücker Straße 19) von 10 bis 18 Uhr und zeigt Malerei. Von dort bietet sich ein Abstecher an zum Töpferatelier von K.-Jürgen Francke in den Lausitzer Wollwerken in Peitz (Am Teufelsteich 4), wo die Ausstellung der Töpfergemeinschaft zu sehen ist. Außerdem gibt es dort einen kleinen Kunstmarkt und Livemusik – von 11 bis 18 Uhr am Samstag und am Sonntag.  Und von dort ist es eine kurze Autofahrt nach Drachhausen. Dort  präsentieren Meinhard Bärmich und Brigitte Duhra am Samstag und am Sonntag jeweils von 12 bis 18 Uhr Malerei, Grafik, Karikatur und Illustrationen. Am Sonntag liest der Schauspieler Michael Becker dort außerdem Mascha Kaleko, Eva Strittmatter und eigene Geschichten (Dorfstraße 39).

(js)