ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:17 Uhr

Entwarnung
Kreisumlage wird im Landkreis gesenkt

Guben. Nach den Diskussionen zur Kreisumlage im Landkreis Spree-Neiße gab Bürgermeister Fred Mahro in der Stadtverordnetenversammlung Entwarnung: „Die Kreisumlage wird gesenkt.“ Ursprünglich sollte die Kreisumlage von 43,40 Prozent auf 44,61 Prozent im Jahr 2018 steigen.

Sollte die Kreisumlage jetzt wie angekündigt auf ca. 42,0 Prozent gesenkt werden, müssen die Kommunen insgesamt 2,5 Millionen Euro weniger zahlen als geplant. Für Guben wären es 506 900 Euro weniger als befürchtet. Im Vorfeld dieser Wendung hatte die Stadt eine gemeinsame Klage mit den betroffenen Kommunen gegen die Kreisumlage nicht ausgeschlossen. Die Kommunen hatten dem Landkreis vorgeworfen, die Kreisumlage in die Höhe zu treiben.

(mcz)