| 02:39 Uhr

Kommentar: Damit Touristen nach Guben finden

FOTO: LR
Sicher, zusätzliche Ausgaben von rund 18 000 Euro sind für eine Stadt wie Guben, die an allen Ecken und Enden sparen muss, eine Menge Geld. Doch was wäre die Alternative? Wer möchte, dass Touristen den einen oder anderen Euro in Guben ausgeben, der muss vorher auch darin investieren, dass diese Touristen Guben als Ziel nicht aus den Augen verlieren.

Eine Touristinformation auf Sparflamme, mit Minimalbesetzung und -öffnungszeiten, kann nicht die Lösung sein. Sonst können wir uns die Tourismusförderung irgendwann komplett sparen, weil dann kein Urlauber mehr nach Guben kommt.