| 02:36 Uhr

Klosterkirch-Ensembles gehen wieder auf Reisen

Die Abschlusskonzerte der Tournee in Guben gehören immer zu den Höhepunkten der Tournee. Die Spenden dienen auch zur Deckung der Kosten.
Die Abschlusskonzerte der Tournee in Guben gehören immer zu den Höhepunkten der Tournee. Die Spenden dienen auch zur Deckung der Kosten. FOTO: Jana Pozar/zar1
Guben. Samstag in einer Woche gehen die Ensembles der Klosterkirche Guben wieder auf Tour. Die etwa 70 Sänger und Instrumentalisten im Alter zwischen sechs und 76 Jahren werden Gubens Partnerstadt Laatzen besuchen, wo sie zunächst einen Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation musikalisch ausgestalten und dann ihr erstes Konzert der diesjährigen Tour geben. red/js

Weiter geht die Tournee über Pattensen und Hamburg bis an die dänische Grenze nach Flensburg und schließlich an die Nordsee nach Niebüll und Tönning. Am Heimfahrttag wird noch ein Konzert-Stop in Ziltendorf eingelegt. Übernachtet wird auf Luftmatratze und im Schlafsack. Das Repertoire des Ensembles umfasst mehrstimmige Vokal- und Instrumentalmusik alter Meister bis hin zur sakralen Popularmusik aus der Feder des Gubener Kirchenmusikers Hansjürgen Vorrath.

Doch zunächst wird noch in den einzelnen Stimmgruppen geprobt, dann mit dem gesamten Vokalensemble bis hin zu den Hauptproben am 17. und 18. August mit dem Projekt-Orchester geübt.

Das Abschlusskonzert findet am Sonntag, 27. August, um 17 Uhr in der Gubener Klosterkirche statt. Dann wird zum letzten Mal das diesjährige Reiseprogramm erklingen. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang bitten die Ensembles der Klosterkirche Guben um eine Kollekte, die "zur Deckung der sehr hohen Reisekosten" beitragen soll.