Man gewinnt den Eindruck, erst jetzt in der Corona-Krise sei das Kloster in Neuzelle ein richtiges Kloster. Die Zisterzienser dort können in Ruhe beten. Es kommen keine Touristen mehr, denen liturgische Abläufe fremd sind. Die etwa dreieinhalb Stunden des täglichen Gebets in der barockisierten Ma...