ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:11 Uhr

Guben
Welches Klima kommt auf die Lausitz zu?

Dr. Klaus Keuler wird bei seinem Leseherbst-Vortrag in Guben unter anderem auch auf die Temperaturen in diesem Jahr eingehen. Bis auf wenige Ausnahmen zwischen Februar und Mai sowie am Ende des Spätsommers waren die Temperaturen fast immer über dem langjährigen Mittel der Jahre 1961 bis 1990 - zu erkennen an den roten Ausreißern. Im Schnitt war es im jährlichen Mittel zum jetzigen Zeitpunkt fast 2,4 Grad wärmer.
Dr. Klaus Keuler wird bei seinem Leseherbst-Vortrag in Guben unter anderem auch auf die Temperaturen in diesem Jahr eingehen. Bis auf wenige Ausnahmen zwischen Februar und Mai sowie am Ende des Spätsommers waren die Temperaturen fast immer über dem langjährigen Mittel der Jahre 1961 bis 1990 - zu erkennen an den roten Ausreißern. Im Schnitt war es im jährlichen Mittel zum jetzigen Zeitpunkt fast 2,4 Grad wärmer. FOTO: LR / Jürgen Scholz
Guben. Experte der BTU gibt Einblicke in groß angelegtes Forschungsprojekt zur Klimaentwicklung.

Es war ein Projekt, das riesige Datenvolumen und zahlreiche Klimamodelle analysierte, um sagen zu können, wie sich das Klima in Deutschland bis Ende des Jahrhunderts verändern könnte: das Regionale Klimaprojektionen Ensemble für Deutschland (Reklies-De). Mit daran beteiligt war auch die BTU Cottbus-Senftenberg, deren Umweltwissenschaftler die Daten abklopften. Das Ergebnis soll Politikern und Vertretern der Wirtschaft ebenso als Grundlage für weitreichende Entscheidungen dienen wie Versicherungen. Einen Einblick gibt am Dienstag Dr. Klaus Keuler im Rahmen des Gubener Leseherbstes. Und er wird auch erläutern, was das Wetter in diesem Jahr mit den Veränderungen zu tun hat, die in dem Forschungsergebnissen prognostiziert werden.

Gubener Leseherbst: Klimawandel in Brandenburg? Vortrag von Dr. Klaus Keuler, dem vertretenden Leiter am Lehrstuhl für Umweltmetereologie der BTU Cottbus-Senftenberg, Dienstag, 6. November, 18 Uhr, Stadtbibliothek Guben (Gasstraße 6),Eintritt: 5 Euro.

(js)