Die Erfahrungen beider Leitungsebenen eines Verbandes sollen auf die Kleingärtnervereine beider Städte ausgeweitet werden. Bestreben ist es, jeweils fünf Vereinsvorstände zu befähigen und zu unterstützen, direkte partnerschaftlichen Beziehungen zwischen den Gartenfreunden aufzubauen, zu pflegen und dauerhaft zu fördern.
Deshalb treffen sich die jeweils fünf Vorstände aus Gubin und Guben am kommenden Sonnabend im Ludwig-A.-Meyer-Haus. Außerdem nehmen Vertreter beider Gartenverbände teil.
Gemeinsam werden die Kleingärtner der Europaregion Voraussetzungen schaffen, sich ungezwungen und regelmäßig auf beiden Seiten der Neiße in den schönen Gartenanlagen zu besuchen. Historische Gartenveranstaltungen werden in Zukunft sicher gemeinsam unterstützt und ausgerichtet werden.
Mit ihrer intensiveren Zusammenarbeit wollten sich die Kleingärtner auch in die Vorbereitung der Landesgartenschau 2009 in Guben und Gubin einbringen. Dass die Entscheidung auf Landesebene anders ausfiel, wird die beiderseitigen Bemühungen jedoch nicht weniger engagiert ausfallen lassen.