(dsf) Eins vorweg – das Gubener Children Center Bunte Vielfalt hat noch alle Chancen auf den Hauptpreis im Rennen um den Deutschen Kitapreis. Als eine von gerade einmal zehn Einrichtungen bundesweit hat sich die Kleinstkita im Haus der Familie in der Goethestraße bis ins Finale gekämpft. Ein paar Wochen ist es her, dass Experten sich eine ganze Weile lang den Kita-Alltag in der Obersprucke genau angesehen haben, Notizen gefertigt haben, so, wie sie es bei den anderen neun Finalisten getan haben.

Auszeichnung am 13. Mai

Trotzdem geht es ab sofort schon wieder um viel für die Einrichtung, in der Kinder aus verschiedensten Nationen betreut werden. Denn neben der Juryentscheidung stellt sie sich ab sofort auch einer Publikumsentscheidung. Der Eltern-Sonderpreis wird streng genommen zwar von der Zeitschrift Eltern vergeben, darüber bestimmen, wer ihn bekommt, kann aber das Publikum. Per Abstimmung im Internet können Nutzer jetzt anhand der Eindrücke, die zehn Kurzfilme über die Einrichtungen geben, ihre Lieblingskita wählen. Die bekommt von der Redaktion der Eltern-Zeitschrift ein Jahr lang ein Überraschungspaket mit allerlei Lesematerialien für die ersten Leseübungen. Wer abstimmt, kann zudem eine Reise nach Berlin zur Preisverleihung des Deutschen Kitapreises am 13. Mai gewinnen. Vier Tage Hauptstadt für zwei Personen versprechen die Organisatoren den Gewinnern.

Ordentliches Preisgeld

Das Children Center Bunte Vielfalt hofft derweil auf die Publikumsgunst genauso wie auf den ersten Platz beim Hauptpreis – der ist immerhin mit 25 000 Euro dotiert. Der zweitplatzierten Einrichtung winken derweil noch stolze 10 000 Euro. In der Vorrunde hatte sich das Children Center gegen rund 1600 Mitbewerber behauptet. Im Finale stehen nun drei Einrichtungen aus den Neuen Bundesländern, zwei davon aus Brandenburg.

Wer für die Kita im Haus der Familie seine Stimme abgeben will, kann das auf folgender Internetseite tun:

www.eltern.de/kita-voting