Ihre Stellvertreterin ist Christa Lerke aus Taubendorf. Altersbedingt schied Lothar Häckert aus dem Vorstand aus.

Die BI-BfB ist außerdem dem Dachverband der Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen (BVB)/Freie Wähler beigetreten, in dem sich bisher etwa 120 Bürgerbewegungen zusammengeschlossen haben. "Durch diese überregionale Vernetzung wollen wir erreichen, dass die Belange der Bürger, für die wir uns als Bürgerinitiative seit 2009 auf lokaler Ebene einsetzen, auch auf landespolitischer Ebene besser berücksichtigt werden", erklärte Hanni Dillan.

Ausführungen zum Prozess der Strukturentwicklung in der Lausitz gab Rüdiger Siebers, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates der Vattenfall Europe Mining AG. Er sprach davon, dass es in der Lausitz keinen Strukturwandel, sondern eher eine Strukturentwicklung geben müsse. Denn Struktur sei vorhanden, aber die für das Gelingen der Energiewende notwendigen Rahmenbedingungen wie der Netzausbau und die Speicher wären noch nicht vorhanden. "Wir verfügen über modernste Technologien, die bieten wir an. "Eine Strukturentwicklung könne es nur mit und nicht gegen Vattenfall geben", so Siebers.