ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:29 Uhr

Guben
„Jugend musiziert“: Gubens Musikschüler erfolgreich

Guben. Vier dritte Plätze beim Bundeswettbewerb in Lübeck.

Mit vier dritten Plätzen sind die Schüler der Gubener Musikschule Johann Crüger vom Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ am vergangenen Wochenende in Lübeck zurückgekehrt. Die letzten Ergebnisse wurden erst am Mittwochnachmittag bekannt gegeben. Darüber informiert Andreas Zach, Leiter der Musikschule.

„Mehr konnten wir gar nicht erwarten“, sagt Zach. Alle Schüler, die sich für das Bundesfinale qualifiziert hatten, konnten auch überzeugen. Den dritten Platz in ihrer Kategorie und Altersklasse schafften die beiden Klavierduos Amelie Kommol und Wara Jimenez Gorockiewicz sowie Leonie Lorenz und Maximilian Schwarze. Letzterer trat nochmals mit Selina Werner als Streicher-Klavier-Duo an. Auch diese beiden belegten genauso wie der Trompetensolist Noel Zach einen dritten Platz. David Marschall bekam als Bassposaunist das Prädikat „Sehr gut“ bescheinigt.

Über diesen großen Erfolg freut sich Andreas Zach, wie er betont. Der Musikschulleiter war zwei Tage in Lübeck mit dabei. Diese Zeit war aufregend, aber auch stressig, betont er. Die diesjährigen Kategorien seien dem Repertoire der Gubener Musikschule entgegengekommen. Viele der größeren und erfolgreichen Schüler werden aber mit Ende des Schuljahres die Einrichtung verlassen. Dann müsse der Nachwuchs zeigen, was er kann.

(sha)