| 01:06 Uhr

Jetzt rollt’s wieder leichter in Schenkendöbern

Schenkendöbern.. Mit der teilweisen Sanierung der Ortsdurchfahrt Schenkendöbern wird das Hinweisschild (siehe Foto) zumindest in der Ortsmitte überflüssig. (fw)

Von „Sabines Landkauf“ bis zum Kriegerdenkmal wurde gestern an nur einem Tag die Verschleißschicht der Fahrbahn komplett und über die ganze Straßenbreite erneuert. Der bisher praktizierten Methode, nur Löcher zu stopfen, sagte man ade und ging zur komplexen Erneuerung über. Anders war dem desolaten Zustand der Straße auch nicht zu begegnen.
Allerdings reichten die finanziellen Mittel nur für 340 Meter Straße. Wann es wieder Geld für den Rest der Ortsdurchfahrt gibt, steht in den Sternen. Notfalls können ja Hinweisschilder aufgestellt werden. Einige davon werden nur versetzt werden müssen.
Die Schenkendöberner Ortsdurchfahrt ist seit Jahren ein übles Ärgernis für Autofahrer. Nach jedem Winter taten sich mächtige Krater auf der Fahrbahnoberfläche auf. Der Frost hatte sie in die marode Deckschicht gesprengt.
Fachleute gehen davon aus, dass die gestern neu aufgetragene Schicht das Problem für einige Jahre wieder wirksam eindämmen kann. Dann dürfte die Ortsdurchfahrt ohnehin durch die neue Gubener Ortsumgehung entlastet werden.