| 02:36 Uhr

Interkulturelle Woche hat in Guben begonnen

Guben. Mit einem ernsten Thema hat die Interkulturelle Woche am vergangenen Montag in Guben begonnen. Gewalt und Kinderschutzfragen standen im Mittelpunkt einer Expertenrunde des Arbeitskreises Ehrenamt. Silke Halpick

"Die Veranstaltung war gut besucht", sagt Regina Belleck, Integrationsbeauftragte der Stadt Guben. Gekommen waren vor allem Ehrenamtler, die Familien betreuen und sich dafür Basiswissen zum Thema Kindeswohlgefährdung holten. Die diesjährige Interkulturelle Woche steht unter dem Motto "Vielfalt verbindet". Die großen Flüchtlingsströme sind zwar abgeebbt, aber die Diskussionen zum Umgang mit den Menschen erleben ein Hoch, wie Bellack betont. Mit ganz unterschiedlichen Aktionen soll gezeigt werden, dass Vielfalt auch eine Bereicherung sein kann. So gestaltet beispielsweise die Heilsarmee am 19. September ein Kinderfest, das Haus der Familie geht am 20. September auf eine Wald-Wanderung, bei der GWG wird am 10. Oktober mit ausländischen Freunden gekocht, RUNDSCHAU-Redakteur Daniel Schauff macht am 12. Oktober im Comet mit Flüchtlingen Musik. Das Programm liegt im Servicecenter der Stadtverwaltung und in beteiligten Einrichtungen aus.