„Die neue Initiative will dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche umfassend über den ländlichen Raum und die Landwirtschaft informiert werden und dabei nicht die Chancen und Potentiale Brandenburgs übersehen“ , erklärte Martina Finkel, regionale Ansprechpartnerin der Initiative für den Landkreis Spree-Neiße. Die Diplom-Agraringenieurin ist Ansprechpartnerin für Schulen, Unternehmen und andere Akteure im ländlichen Raum und hilft bei Praktika und Ausbildungsplätzen in der Landwirtschaft.
Über Erfahrungen mit dem ländlichen Raum wolle die Initiative die Zukunftsperspektiven des Lebens auf dem Lande aufzeigen. „Kinder und Jugendliche entdecken dabei, dass sie in einer Region mit Kultur, Geschichte und Zukunft zu Hause sind“ , erklärt Cornelia Kühl, Landeskoordinatorin der Initiative mit Sitz in der Heimvolkshochschule am Seddiner See.
Als erstes größeres Vorhaben will „Landaktiv“ gemeinsam mit Schulen einen landesweiten Wettbewerb „Landwirtschaft und ländlicher Raum“ starten und eine „Datenbank Brandenburger Dörfer“ als Schülerprojekt auf den Weg bringen. Die Initiative wird vom Landwirtschafts- und Bildungsministerium unterstützt.
Martina Finkel ist beim Bauernverband „Niederlausitz-Spreewald“ in Luckau, Tel. 03544 / 23 55, E-Mail: finkel@land-aktiv.de, zu erreichen.