Ein 38-Jähriger hat sich am Dienstagnachmittag, 2. Juni, gewaltsam Zutritt zur Wohnung eines Gubeners in der Kaltenborner Straße verschafft. Der Wohnungsinhaber, ein 29-jähriger Mann, wurde daraufhin vom 38-Jährigen angegriffen, wie die Polizei mitteilt. Um den Schlägen zu entgehen, sprang dieser fluchtartig aus dem Fenster in der zweiten Etage. Dabei erlitt er diverse Prellungen, Hämatome und Schürfwunden am Körper. Rettungskräfte brachten ihn in das Krankenhaus, wo er nach ärztlicher Versorgung wieder entlassen werden konnte. „Der unter dem Einfluss von Alkohol (1,75 Promille) stehende, Angreifer wurde zu weiteren polizeilichen Maßnahmen in Polizeigewahrsam genommen“, sagt Polizeisprecher Ralph Meier. „Beide Männer sind der Polizei hinlänglich aus der Betäubungsmittelkriminalität bekannt.“