ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Immer sind die Lehrer die Schuldigen

Zum Beitrag „Raumschiff Potsdam“ , LR vom 22. Januar, S. 13, meint Renate Dommenz aus Guben: Immer wieder wird Lehrern die Schuld in die Schuhe geschoben für das schlechte Abschneiden Deutschlands bei der Pisa-Studie.

Aber in erster Linie sind die Eltern bei der Erziehung gefragt. Zu DDR-Zeiten sind die Schüler auch nicht so ausgerastet wie heute. Aber schuld ist auch die ganze Gesetzgebung.
Und es stimmt nicht, dass bei der jetzigen Personalauswahl nur alte Lehrer hierbleiben, vielmehr ist die soziale Situation ausschlaggebend.