| 02:36 Uhr

Hortumbau kostet eine Million Euro

Guben. Für den Umbau des Wohnhauses in der Schulstraße 8 zum zusätzlichen Hortgebäude für die Friedensschule rechnet die Stadt Guben eigenen Angaben zufolge mit Kosten in Höhe von einer Million Euro. Für den nötigen Grundstückserwerb kommen nochmals 200 000 Euro hinzu. Silke Halpick

Für das Projekt sollen Fördermittel beantragt werden, heißt es. Das Vorhaben ist bereits im Umsetzungsplan der Stadt für 2018 bis 2020 aufgeführt, über den die Stadtverordneten demnächst abstimmen sollen. Stadtverordneter Jens Kaehlert ("Wir Gubener Bürger") fordert, dass die Maßnahme "in der Prioritätenliste ganz oben" stehen müsse, damit in "die öffentliche Diskussion wieder Ruhe einkehrt". Ab dem neuen Schuljahr fehlen 13 Hortplätze an der Gubener Friedensschule, im Jahr 2019 werden es sogar 68 sein. Der jüngste Vorschlag der Linken-Fraktion, das stillgelegte Werk Zwei der Fabrik dafür zu nutzen, wird von der Verwaltung abgelehnt. Als Grund wird die noch laufende Fördermittelbindung für das Objekt genannt.