| 13:50 Uhr

Veranstaltung
Herbstwochenmarkt mit Schlachtefest in Guben

Danielo Müller, Lisanne Madayczyk und Andre Kühn (v.l.n.r.) von der Lebenshilfe verkauften besonders viele deftige Eintöpfe.
Danielo Müller, Lisanne Madayczyk und Andre Kühn (v.l.n.r.) von der Lebenshilfe verkauften besonders viele deftige Eintöpfe. FOTO: Michèle-Cathrin Zeidler / Zeidler, Michèle-Cathrin
Guben. Königberger Klöpse und Frikassee sehr beliebt.

Am Freitag fand in der Gubener Klaus-Herrmann-Straße nach längere Pause wieder ein Herbstwochenmarkt in Verbindung mit einem Schlachtefest statt.  Von Grützwurst über Wellfleisch bis hin zu Wurstbrühe – ein regionaler Fleischer bot den Besuchern leckere Hausschlachteerzeugnisse. „Heute früh ging die Schlange bis hoch zur Straße“, berichtet ein Marktbesucher. Er hätte sich mehr Fleischer vor Ort gewünscht.

Eine breite Auswahl bot hingegen der Stand der Lebenshilfe-Werkstätten Hand in Hand. „Wir haben zum einen unsere Sachen aus der Gärtnerei mitgebracht“, so Lisanne Madajczyk, „denn viele Besucher halten schon nach einem Gesteck für den Totensonntag Ausschau.“ Außerdem finden sich auf dem Marktstand Arbeiten aus der Kerzenmanufaktur, der Näherei und der „Feinen Küche“.

„Unsere Küche stellt eine große Auswahl an Fruchtaufstrichen und deftigen Köstlichkeiten noch ganz traditionell her.“ Ob Eintopf, Hausmannskost oder saisonale Wildspezialität – alle Gerichte gibt es ganz ohne Geschmacksverstärker im 600 Gramm Einweckglas. „Besonders beliebt waren heute die deftigen Gerichte wie unsere Königsberger Klopse und das Hühnerfrikassee“, weiß Lisanne Madajczyk. Ihre Produkte finden die Gubener sonst auf dem Biohof Auguste und im Kaufland.

(mcz)