ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:20 Uhr

Jugendarbeit
Heilsarmee Guben übernimmt Zippel

Guben. Für den Jugendklub Zippel in der Gubener Mittelstraße gibt es einen Nachmieter. Die Heilsarmee Guben übernimmt bereits ab dem ersten August die Räumlichkeiten, wie Pressesprecher Bernhard Schulz informiert.

„Der Beschluss liegt uns nun vor und es kann Stück für Stück losgehen“, bestätigt auch Wencke Wanke, die Leiterin der Heilsarmee in Guben, auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Aktuell suche die Einrichtung Verstärkung, ein weiterer Sozialarbeiter werde durch den neuen Standort in der Heilsarmee benötigt. „Durch die Sommerferien wird sich der Start verzögern. Aber ich hoffe, wir können Anfang September offiziell eröffnen“, sagt Wencke Wanke. An ihrem Hauptstandort in der Obersprucke betreibt die Heilsarmee bereits einen offenen Jugendtreff. Allerdings läuft dieser weitgehend in Eigenregie der Jugendlichen. Bis vor drei Monaten gehörte der Jugendclub Zippel zum Fabrik e.V., doch der Verein ist im April ins Volkshaus gezogen. „Wir wollen dort die Jugendarbeit wieder aufleben lassen“, so Wencke Wanke.

(mcz)