| 02:38 Uhr

Haftstrafe für ehemaligen GuWo-Chef rechtskräftig

Cottbus/Guben. Der Bundesgerichtshof hat die Revision des ehemaligen Geschäftsführers der Gubener Wohnungsgesellschaft (GuWO) gegen seine Verurteilung zu dreieinhalb Jahren Haft abgewiesen. Damit ist das im Dezember 2016 vom Landgericht Cottbus verhängte Urteil rechtskräftig. sim

Das bestätigte eine Gerichtssprecherin.

Der Ex-Guwo-Chef war wegen Veruntreuung von rund einer halben Million Euro schuldig gesprochen worden. Der gelernte Banker hatte über Jahre planvoll auf verschiedenen Wegen Summen zwischen wenigen Tausend Euro bis hin zu 200 000 Euro aus der Firmenkasse auf seine Privatkonten umgelenkt.