| 19:30 Uhr

2018
GWG hat 2018 Budget von drei Millionen Euro

Guben.

Insgesamt über drei Millionen Euro will die Gubener Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) 2018 in ihre Einrichtungen investieren. „Da die Bio-Tonne bald verpflichtend kommt, müssen wir rund 20 Restmüllstandorte erweitern“, sagt GWG-Chef Thomas Gerstmeier. Außerdem sei im Jahresbudget die Erneuerung von zwei Fassaden, die Modernisierung von vier Heizungsstationen und die Instandsetzung von einem Gehweg vorgesehen. „In der Rosa-Luxemburg-Straße 40 planen wir weiterhin eine Wohnungszusammenlegung“, so Thomas Gerstmeier. Aus sechs Zwei-Raum-Wohnungen sollen drei Drei-Raum-Wohnungen entstehen. „Wir verzeichnen nämlich eine steigende Nachfrage nach größeren Wohnungen“, erklärt der Vorstandsvorsitzende. Das Thema Rückbau spielt im kommenden Jahr bei der GWG keine Rolle.