ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:10 Uhr

Finanzen
Kämmerer stellt Nachtragshaushalt im Ausschuss vor

Guben. Der Kämmerer Björn Konetzke hat den Nachtragshaushalt der Stadt Guben für 2017/18 jetzt erstmals auf der Sitzung des Haushaltsausschusses am Mittwochabend vorgestellt. Notwendig ist die Erstellung des Nachtragshaushaltes aufgrund von Verschiebungen bei einzelnen Positionen.

So seien die Gewerbesteuereinnahmen um eine Million Euro im Vergleich zum Plan gestiegen, erklärt Konetzke. Auf der anderen Seite schlage sich aber beispielsweise die bislang gescheiterte Übertragung der Bäder mit knapp 400 000 Euro negativ auf den Haushalt aus. Niedriger als  erwartet fällt auch die Ausschüttung aus den kommunalen Unternehmen aus. Unterm Strich ändert sich jedoch das geplante Ergebnis nicht.

(sha)